Logo BŘrgerbus Baumberge
Topbild

Einweihung neuer B├╝rgerBus

02.07.2020

 

 

 

BürgerBusverein Baumberge

Tolle Leistung der

Ehrenamtlichen

WN 2.7.2020 - Nottuln/Havixbeck -





Mit einem nagelneuen Fahrzeug nimmt der B├╝rgerBusverein Baumberge am 6. Juli (Montag) wieder den Fahrbetrieb auf. Bei der Vorstellung des Fahrzeugs auf dem Stiftsplatz gab es f├╝r den Vorstand und Fahrer viel Lob vom RVM-Gesch├Ąftsf├╝hrer Andre┬┤Pieperjohanns (l.), Nottulns B├╝rgermeisterin Manuela Mahnek (5.v.l.), Pfarrdechant Norbert Ca├čens und Havixsbecks stellv. B├╝rgermeisterin Gisela Weitkamp (4.v.r.). Foto: Ludger Warnke


Mit einem neuen Fahrzeug nimmt der B├╝rgerbusverein Baumberge am 6. Juli den regul├Ąren Fahrbetrieb auf. Das neue, 77ÔÇë000 Euro kostende Fahrzeug ist top ausgestattet. Und zur Wiederaufnahme des Fahrbetriebs hat sich das B├╝rgerbus-Team noch etwas ganz Besonderes einfallen lassen.

 

Der Lack gl├Ąnzt makellos, die technische Ausstattung ist vom Feinsten: Das neue Fahrzeug des B├╝rgerbusvereins Baumberge ist wieder ein Mercedes Sprinter zum Anschaffungspreis von 77ÔÇë000 Euro und verspricht Sicherheit und Komfort f├╝r Fahrer und Fahrg├Ąste.  Willi H├╝lsmann, seit rund zw├Âlf Jahren ehrenamtlicher Fahrer im B├╝rgerbusverein, darf sich freuen, eine kleine Tradition fortsetzen zu k├Ânnen. Bei den ersten beiden Fahrzeugen hat er die Jungfernfahrt bestritten. Und auch beim nunmehr dritten Fahrzeug f├Ąllt ihm diese Aufgabe zu: Am kommenden Montag (6. Juli), wenn der B├╝rgerbusverein nach der Corona-Pause wieder den regul├Ąren Fahrbetrieb aufnehmen wird, wird Willi H├╝lsmann bei der ersten Fahrt um 7.30 Uhr ab Appelh├╝lsen am Lenkrad sitzen und das Fahrzeug in den regul├Ąren B├╝rgerbusbetrieb ├╝berf├╝hren.

 

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde auf dem Nottulner Stiftsplatz stellte der B├╝rgerbusverein nicht nur das neue Fahrzeug vor und weihte es ein, vom Verein ging auch ein starkes Signal aus: Die lange, Corona-bedingte Zwangspause hat die Begeisterung der ehrenamtlich t├Ątigen Fahrer nicht geschm├Ąlert. Alle freuen sich darauf, den regul├Ąren Fahrbetrieb f├╝r die B├╝rger in Nottuln und Havixbeck starten zu k├Ânnen.

 

Klaus Teichmann, Vorsitzender des B├╝rgerbusvereins, dankte in seiner Begr├╝├čung dem Land NRW und insbesondere den Gemeinden Nottuln und Havixbeck f├╝r die finanzielle Unterst├╝tzung und Beteiligung, der Regionalverkehr M├╝nsterland GmbH (RVM) f├╝r die gute organisatorische Zusammenarbeit und ganz besonders den Fahrerinnen und Fahrern, ÔÇ×die in hervorragender Weise den Fahrbetrieb aufrechterhaltenÔÇť.





Und Teichmann wies noch auf einen weiteren Aspekt hin: ÔÇ×Mit den beiden Vorg├Ąngern dieses Busses haben wir insgesamt die Strecke zum Mond und zur├╝ck bereits eineinhalbmal geschafft. Was auf unseren Neuen zukommt: Er wird uns erneut zum Mond und zur├╝ck bringen, das hei├čt, mit ihm werden wir die 1 Million Kilometer schaffen.ÔÇť

 

Nottulns B├╝rgermeisterin Manuela Mahnke berichtete in ihrem Gru├čwort, dass die B├╝rger schon sehns├╝chtig auf die Wiederaufnahme des Fahrbetriebs warten. Sie sprach den ehrenamtlich t├Ątigen Fahrerinnen und Fahrern einen gro├čen Dank aus: ÔÇ×Sie sind das Herz des B├╝rgerbusangebots. Daf├╝r geb├╝hrt Ihnen gro├čer Dank.ÔÇť Sie w├╝nsche dem B├╝rgerbus m├Âglichst wenig Pannen und allzeit eine unfallfreie und sichere Fahrt.


Einen gro├čen Dank sprach auch Gisela Weitkamp, erste stellvertretende B├╝rgermeisterin der Gemeinde Havixbeck, den Fahrern aus. ÔÇ×Der B├╝rgerbus lebt von ihrem Engagement.ÔÇť Zugleich erinnerte sie an den Havixbecker Klaus Wiethaup, der sich seinerzeit sehr daf├╝r eingesetzt habe, dass der B├╝rgerbus auch bis nach Havixbeck f├Ąhrt.


Gratulationen namens der RVM sprach Gesch├Ąftsf├╝hrer Andr├ę Pieperjohanns aus. Die RVM sei Partner von 23 B├╝rgerbusvereinen. B├╝rgerbusse seien sehr wichtig, weil sie das Angebot des ├ľPNV f├╝r die B├╝rger erg├Ąnzen. Pieperjohanns: ÔÇ×Sie stellen Mobilit├Ąt zur Verf├╝gung, wo es sie sonst nicht geben w├╝rde. Das ist eine tolle Leistung der Ehrenamtlichen.ÔÇťNach Angaben der RVM hat der B├╝rgerbus Baumberge im vergangenen Jahr 9447 Fahrg├Ąste bef├Ârdert. Das sei ein gutes Ergebnis.

 

Allseits eine gute und sicher Fahrt w├╝nschte auch Pfarrdechant Norbert Ca├čens. Er segnete das Fahrzeug und gratulierte dem Verein zum Engagement.



 

Pfarrdechant Norbert Ca├čens segnete das neue Fahrzeug.
Foto: Ludger Warnke